RENEW
Category

Erfrischendes Strategiemeeting

Kommentare deaktiviert für Erfrischendes Strategiemeeting HELGA on tour, RENEW

In einer Strategiesitzung kann jeder eine Erfrischung gebrauchen. Wenn man, wie die oikos Vienna, eine Studierendenorganisation an der Wirtschaftsuniversität Wien ist, die sich mit nachhaltiger Entwicklung in Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt beschäftigt, darf es natürlich nicht irgendein Erfrischungsgetränk sein. Sondern HELGA!

Die oikos informieren über aktuelle Herausforderungen und diskutieren über innovative Lösungsansätze. Ihr Ziel ist es, ökologisches und soziales Bewusstsein unter WirtschaftsstudentInnen aufzubauen. Aus diesem Grund organisieren sie Vorträge, Workshops, Exkursionen, Stammtische und vieles mehr. Themen, die sie dabei ansprechen wollen, sind unter anderem: kritischer Konsum, alternative Wirtschaftsmodelle, nachhaltige Jobs, Green Investments, etc. HELGA lieferte den grünen Algen-Denk-Sprit & Spirit und sorgte für sprudelnde Ideen …

MEHR ERFAHREN      

Silbermedaille bei russischer Food-Messe

Kommentare deaktiviert für Silbermedaille bei russischer Food-Messe RENEW

Russland. HELGA gewinnt auf der Prodexpo, Russlands größter Messe im „Food“-Bereich eine Silbermedaille im Bereich „Limonaden“.

Die Messe, im genauen Wortlaut„Prodexpo 2017 – 24th International Exhibition for Food, Beverages and Food Raw Materials“ wird von der Russischen Landwirtschaftsbehörde unterstützt. 2178 Aussteller (davon 1551 russische) zeigen auf 100.000 Quadratmetern ihr Leistungsportfolio. In 29 internationalen Pavillons sind die zahlreichen ausländischen Unternehmen zu sehen. HELGA konnte die fachkundige Jury überzeugen und erhielt im Sektor „Limonaden“ eine Silbermedaillen-Auszeichnung. Die Freude ist groß, auf dem riesigen russischen Markt deartig positiv aufzufallen!

 

MEHR ERFAHREN      

HELGA auf dem Weg zur Samadhi

Kommentare deaktiviert für HELGA auf dem Weg zur Samadhi RENEW

Yoga. HELGA ist nicht zufällig in einigen Yoga-Studios zu finden (welche, steht weiter unten). Nach der Yogapraxis getrunken, erfrischt HELGA und führt dem Körper Vitamin B12 zu – ein Vitamin, das den normalen Energiestoffwechsel fördert und so zur Erneuerung von Innen heraus beiträgt. Und das ist wohl DIE Gemeinsamkeit, die HELGA mit Yoga hat.

Yoga heißt, wörtlich übersetzt, das Joch oder die Vereinigung. Yoga zeigt uns den Weg zur Selbstbefreiung und es ist die erste Stufe auf der Leiter, die zum Endziel – der Selbsterkenntnis (Samadhi) führt. Kareen Zebroff, die eigentlich Helge-Karren heißt, wurde in den 70er Jahren durch Yoga-TV-Shows bekannt. Hier einige meiner Lieblings-Übungen und ihre Wirkung. Wie ihr sie richtig macht, erfahrt ihr im Yoga-Studio eures Vertrauens.

Der KOPFSTAND – Salamba Shirshasana – durch die Umkehrung unserer ansonst (mehr oder weniger) aufrechten Haltung können wir einigen Nutzen ziehen, wie etwa:

bild-5

-Anregung des Kreislaufs

-Kräftigung des Nervensystems

-Festigung der Bauchmuskulatur

-Stärkung der Lungen

-Milderung von Unpässlichkeiten wie Schlaflosigkeit, Erkältungen, Herzklopfen, Mundgeruch, Kopfschmerzen, Krampfadern, ….

Die REINIGUNGS-Atmung (Kapalabhati) erfolgt durch stoßweises Atmen und reinigt Lungen, Stirnhöhlen, Nebenhöhlen und die Atemwege. Sie bringt Erleichterung bei Erkältungen, stärkt das Nevensystem (schon wieder eine Gemeinsamkeit mit HELGA!), reinigt das Blut (noch eine!) und kräftigt Lunge, Brustkorb und Bauch.

bild-4

Die KÜHLENDE ATMUNG (Sitali Pranayama) wirkt vorbeugend gegen Atembeschwerden, wirkt kühlend (eine Gemeinsamkeit mit HELGA), reinigt das Blut (wieder eine!), fördert die Verdauung und hilft, den Appetit zu zügeln.

bild-3

 

MEHR ERFAHREN      

Happy new year, happy new plastic?

Kommentare deaktiviert für Happy new year, happy new plastic? RENEW

Zugegeben: Plastik ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Aber wo es möglich ist, sollte man Wegwerfplastik vermeiden – das wäre doch ein guter Neujahresvorsatz!

Das gratis Plastiksackerl hat dank verschiedener Initiativen schon ein Ablaufdatum, aber in Sachen Getränkeverpackung scheint es omnipräsent. Und das nur, weil es ein reines Convenience-Thema ist. Der Mensch ist bequem, er trägt nicht gerne mehr Gewicht, als er muss. Klar hätten wir HELGA in Plastik abfüllen können. Wäre billiger gewesen. Aber es widerspricht unserer Geisteshaltung. Denn Plastik ist langlebig: Bis zu 450 Jahre benötigt eine Kunststoffflasche, bis sie sich zersetzt hat. Allen begrüßenswerten Plastik-Recycling-Initiativen zum Trotz: Schon jetzt schwimmt im Meer sechs Mal mehr Plastik als Plankton: „Jedes kleine Stück Kunststoff, das in den letzten 50 Jahren hergestellt wurde und ins Meer gelangte, ist dort immer noch irgendwo“, so Tony Andrady, Chemiker des amerikanischen Research Triangle Institute. Man geht davon aus, dass Mikroorganismen nicht in der Lage sind, Kunststoffe vollständig zu zersetzen. Plastik ist biologisch ‚inert‘, also sehr stabil und löslich, und daher auch kaum einer Mineralisation unterworfen, so dass Mikroplastikpartikel zwar kontinuierlich kleiner, aber nicht vollständig abgebaut werden. Eine Anreicherung von Kunststoffen wird weltweit an Stränden, in Meeresstrudeln und Sedimenten beobachtet. Im Magen eines in Spanien gestrandeten toten Wals wurden 17 Kilogramm Plastikmüll gefunden.

Stichwort Magen: Wissenschaftler warnen, dass die kleinen und großen Plastikbrocken auch von Fischen verschluckt werden, die später auf unseren Tellern landen. Mahlzeit.

Hier ein nicht mehr ganz neuer aber immer noch spannender Film zum Thema, so als Vorschlag für die „Was ich mir im neuen Jahr unbedingt ansehen muss“ -Liste.

MEHR ERFAHREN      

Wegwerfgesellschaft, nein tanke Alge.

Kommentare deaktiviert für Wegwerfgesellschaft, nein tanke Alge. RENEW

bild-12Haben sich am 24. 12. auch die Päckchen unter dem Baum getürmt? Platzt der Kühlschrank (und der eigene Bauch) aus allen Nähten? Zeit, sich Gedanken über die Teller versus Tank Diskussion zu machen. Bei ihr geht es um Flächenkonkurrenz. Was hat HELGA, also die Alge, damit zu tun? So einiges …

Keine Ressourcen, keine Zukunft. Wenn die Böden zu ausgelaugt oder zu zubetoniert sind, ist es in etwa so, als wie wenn der Magen knurrt, der Kühlschrank leer und der Supermarkt auf unbestimmte Zeit geschlossen ist. Die Zukunft (unserer Ernährung) liegt im schonenden Umgang mit den Ressourcen. Algen sind nicht zufällig weltweit im Vormarsch im Hinblick auf alternative Energie und in ihrer Bedeutung für die Ernährung der Menschheit. Sie brauchen wenige Ressourcen, um zu wachsen und liefern unserem Körper viele überlebensnotwendige Inhaltsstoffe. Dadurch, dass Algen keine Wurzeln haben und auch keine Strukturelemente aufbauen müssen, sind sie um ein Vielfaches effizienter als Landpflanzen. Damit werden sie von vielen Experten der Teller-vs-Tank-Diskussion als essentieller Bestandteil zur zukünftigen Sicherung der Welternährung gesehen. Hier liegt ein ausführlicher wissenschaftlicher Bericht dazu vor.

Ganz nach dem Motto: „The revolution starts at home“, öffnen Sie sich also mit ruhigem Gewissen eine HELGA und verkochen Sie in den nächsten Tagen alles, was sich in Ihrem Kühlschrank angesammelt hat. Denn: Die meisten Lebensmittel werden von privaten Haushalten weggeworfen, rund 157.000 Tonnen landen jährlich im Restmüll.

 

 

MEHR ERFAHREN      

Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden! Mehr Information

Die Cookie Einstellungen dieser Website lauten auf "Cookies erlauben" um Ihnen das bestmögliche Browser-Erlebnis zu ermöglichen. Sofern Sie diese Website weiterhin nutzern, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern oder Sie auf den "OK" Button klicken, erklären Sie damit Ihre Zustimmung.

Schließen