AGB

Allgemeine AGBs

  1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) gelten grundsätzlich für sämtliche Rechtsgeschäfte der evasis edibles GmbH („HELGA“), sofern die Vertragspartner nicht ausdrücklich und schriftlich Abweichendes vereinbaren. Einkaufsbedingungen des Kunden werden für die gesamte Geschäftsbeziehung mit dem Kunden ausgeschlossen, es sei denn, sie wurden im einzelnen Geschäftsfall von HELGA schriftlich anerkannt. Fehlender Widerspruch bedeutet in keinem Fall Anerkennung.

Hat der Kunde mit HELGA darüber hinausgehende schriftliche Verträge abgeschlossen (z.B. Getränkebezugsverträge), so wird ausdrücklich vereinbart, dass diese AGB nur soweit gelten, als sie nicht mit dem Vertragsinhalt in Widerspruch stehen.

 

  1. Angebote, Zusagen, Bestellungen

Schriftliche Angebote von HELGA sind prinzipiell freibleibend, außer sie werden ausdrücklich als verbindliche Angebote bezeichnet.

Bestellungen des Kunden werden grundsätzlich durch tatsächliche Lieferung angenommen. Nachträgliche Änderungen oder Stornierungen des Kunden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Bestätigung durch HELGA.

Bestellungen werden telefonisch sowie in schriftlicher bzw. elektronischer Form entgegengenommen. Spätestens mit seiner Bestellung anerkennt der Kunde die Gültigkeit dieser AGB.

 

  1. Lieferungen

Lieferzeiten und Liefertermine sind unverbindlich, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

Auch verbindlich vereinbarte Liederzeiten und Liefertermine stehen unter Vorbehalt von  zeitweisen Lieferengpässen, auch wenn diese im Verantwortungsbereich von HELGA liegen.

Höhere Gewalt, Betriebsstörungen, Streiks, Nichteinhaltung der Termine von Vorlieferanten, Verkehrsstörungen und andere nicht von HELGA zu vertretende Hindernisse befreien für die Dauer des Hindernisses von der Verpflichtung zur Lieferung. Lieferzeiten und Liefertermine werden für die Dauer des Bestehens dieser Hindernisse gehemmt.

HELGA ist zu Teillieferungen berechtigt, die auch gesondert in Rechnung gestellt werden können.

 

  1. Eigentumsvorbehalt und Gefahrenübergang

Gelieferte bzw. übergebene Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von HELGA (Vorbehaltsware). Zugriffe Dritter auf die Ware, insbesondere Pfändungen sind HELGA unverzüglich zu melden und ihr sämtliche zur Durchsetzung des Eigentumsrechts erforderlichen Informationen zu erteilen.

Verkauft der Kunde die Waren nicht an Endverbraucher, tritt er schon jetzt seine Forderungen gegen Dritte aus der Weiterveräußerung von Waren, die im Eigentum von HELGA stehen, bis zur Erfüllung aller Ansprüche von HELGA gegen ihn zahlungshalber an HELGA ab, und verpflichtet sich, seinen Käufer spätestens bei Vertragsabschluss darüber zu informieren, und die Anmerkung der Abtretung in seinen Handelsbüchern zu veranlassen. Der Kunde verpflichtet sich darüber hinaus, den Drittschuldner unverzüglich bekannt zu geben. HELGA ist berechtigt, die Einziehung ihrer Forderungen beim Drittschuldner selbst vorzunehmen.

Die Gefahr geht auf den Kunden über, nachdem die Ware dem Transportunternehmer oder dem Kunden übergeben wurde.

 

  1. Preise und Rabatte

Sämtliche Preisangaben verstehen sich exklusive aller Steuern und allfälligem Gebindepfand. Rabattangaben in Prozent beziehen sich jeweils auf Listenpreise exklusive aller Steuern und Gebindepfand. Nachlässe bzw. Rabatte, welcher Art auch immer begründen keinen Anspruch des Kunden auf die Gewährung dieser Nachlässe/Rabatte in der Zukunft. Rabatte und Boni sind mit rechtzeitigem Eingang der vollständigen Zahlung bedingt.

 

  1. Lieferungen und Zahlungsbedingungen

Zahlungen haben, wenn nicht anderes ausdrücklich vereinbart wird, bei Übernahme der Ware ohne jeden Abzug zu erfolgen. HELGA behält sich bei vereinbartem Zahlungsziel jedoch das Recht vor, die Lieferung nur gegen Barzahlung vorzunehmen, wenn durch den Kunden Forderungen nicht pünktlich bezahlt werden, Bankeinzüge nicht eingelöst werden, oder sich die Bonität des Kunden verschlechtert.

Bei Lieferung gegen Barzahlung ist die Rechnung gleichzeitig der Lieferschein. HELGA ist berechtigt, die Lieferung bei Unterbleiben der Barzahlung zu verweigern. HELGA ist berechtigt, die Bezahlung ihrer Forderungen durch den Kunden mittels Scheck zu verweigern, wenn sie Bedenken hinsichtlich der Deckung des Schecks hat.

Der Kunde ist nicht berechtigt, Zahlungen wegen nicht vollständiger Lieferung oder Gewährleistungsansprüchen zurückzuhalten. Aufrechnung von Forderungen von HELGA mit behaupteten Gegenforderungen des Kunden ist nicht gestattet, es sei denn die Gegenforderung ist gerichtlich festgestellt oder von HELGA schriftlich anerkannt.

HELGA ist berechtigt, mit dem Kunden vereinbarte Rabatte einzubehalten und mit nicht bezahlten Forderungen gegen den Kunden aufzurechnen. HELGA ist weiters berechtigt, Zahlungen durch den Kunden bzw. einbehaltene Rabatte zuerst offenen Mahnspesen, dann offenen Zinsen und sodann den offenen Kapitalbeträgen, beginnend mit der jeweils ältesten Schuld, anzurechnen. HELGA wird vereinbarte Liefertermine soweit wie möglich einhalten. Aus einer Überschreitung angekündigter Liefertermine stehen dem Kunden weder Schadenersatz-, Gewährleistungs- noch sonstige Ansprüche zu, es sei denn, es wäre im Einzelfall ausnahmsweise ausdrücklich und in schriftlicher Form ein Fixgeschäft vereinbart worden.

 

  1. Zahlungsverzug, Verzugszinsen und Mahnspesen

Selbst bei unverschuldetem Zahlungsverzug ist HELGA berechtigt,  Verzugszinsen von 12% p.a. zu verrechnen. Die Verrechnung von geringeren Verzugszinsen – insbesondere als Entgegenkommen an den Kunden – begründet kein Abgehen von dem Anspruch auf die Verrechnung von 12% Verzugszinsen. Für Mahnungen werden von HELGA für jede Mahnung € 6,00 an Mahnspesen verrechnet.

 

  1. Teilzahlungen und Ratenzahlungen

Werden Teil- oder Ratenzahlungen mit dem Kunden vereinbart, tritt Terminverlust bei nicht termingerechter Bezahlung von auch nur einem Teil einer Rate ein, sodass sämtliche Forderungen einschließlich der vorgenannten Verzugszinsen zur sofortigen Bezahlung fällig werden. In diesem Fall ist HELGA berechtigt, Vorbehaltsware zurückzuverlangen.

Bei der Vereinbarung von Teil- oder Ratenzahlungen erklärt der Kunde, unwiderruflich auf den Einwand der Verjährung der Forderungen zu verzichten.

 

  1. Gewährleistung und Haftung

Sämtliche von HELGA vertriebene Produkte entsprechen in ihrer Beschaffenheit (z.B. Mindesthaltbarkeit) und Aufmachung (z.B. Kennzeichnung) den relevanten österreichischen Gesetzen. Im Fall einer Ausfuhr aus Österreich durch den Kunden trägt dieser die alleinige Verantwortung bezüglich der Einhaltung der einschlägigen Bestimmungen außerhalb Österreichs, insbesondere hinsichtlich Lebensmittel-, Kennzeichnungs-, Konsumentenschutz- und Wettbewerbsrecht und hat der Kunde HELGA diesbezüglich vollkommen schad- und klaglos zu halten.

Der Kunde erhält bei der Lieferung einen Lieferschein, auf dem er den mängelfreien Erhalt der Lieferung schriftlich bestätigt. Sichtbare Mängel und Fehlbestände sind durch den Kunden bei Lieferung auf dem Lieferschein zu vermerken. Verdeckte Mängel sind unverzüglich, spätestens aber innerhalb von 3 Tagen nach Entdeckung schriftlich zu rügen. Wird eine Mängelrüge nicht oder nicht rechtzeitig erhoben, so gilt die Ware als genehmigt. Die Geltendmachung von Gewährleistungs- oder Schadenersatzansprüchen, sowie das Recht auf Irrtumsanfechtung aufgrund von Mängeln, sind in diesen Fällen ausgeschlossen.

Die Gewährleistungsfrist beträgt 3 Monate. Der Kunde hat stets zu beweisen, dass der Mangel zum Zeitpunkt der Übernahme vorhanden war. HELGA behält sich das Recht vor, einen berechtigten Gewährleistungsanspruch nach ihrer Wahl durch Verbesserung, Austausch oder Preisminderung zu erfüllen.

Schadenersatzansprüche sind in Fällen leichter Fahrlässigkeit, außer für Personenschäden, ausgeschlossen. Das Vorliegen grober Fahrlässigkeit bzw. Vorsatz hat der Geschädigte zu beweisen.

 

  1. Gerichtsstand, Erfüllungsort, Rechtswahl

Erfüllungsort für Lieferungen, Zahlungen und andere Verpflichtungen des Kunden ist Berndorf.

Für alle aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag entstehende Streitigkeiten wird das jeweils zuständige Gericht in Wiener Neustadt vereinbart.

Diese Vereinbarung unterliegt dem österreichischen Recht ohne Bezugnahme auf die Bestimmungen des internationalen Privatrechts.

 

AGBs FÜR „INTERNETVERKAUF“ evasis edibles GMBH
Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen der evasis edibles GmbH („HELGA“) gelten für alle Leistungen, welche im Rahmen des Internetverkaufes („Online-Shop“) durch HELGA gegenüber dem Kunden erbracht werden.

 

  1. PREISE

Für den Internetverkauf („Online-Shop“) gelten ausschließlich die auf der HELGA Homepage angeführten Preise (inkl. der gesetzlichen Umsatzsteuer).

 

  1. LIEFERUNG

Die Lieferung innerhalb Österreichs wird durch HELGA selbst oder ein Drittunternehmen durchgeführt und wird binnen 2-4 Werktagen ab Bestelldatum (bei Bestellung bis 12 Uhr) an die gewünschte Adresse zugestellt.
Die Einhaltung dieser Regellaufzeit kann durch HELGA weder garantiert noch zugesichert werden. Geringfügige Lieferfristüberschreitungen hat der Kunde zu akzeptieren, ohne dass ihm ein Schadenersatzanspruch oder ein Rücktrittsrecht zusteht. Muss eine Zustellung aufgrund einer falschen Adressangabe des Kunden nochmals versendet werden, erfolgt eine Weiterverrechnung der entstandenen Kosten an den Kunden.
Lieferungen werden ausschließlich ab Lager an die vom Besteller angegebene Lieferadresse durchgeführt. HELGA behält sich das Recht vor, Teillieferungen für die Erfüllung des Gesamtauftrages in Auftrag zu geben.
Vor Transportbeginn erfolgt die Übergabe der bestellten Ware an das Paketzustellunternehmen und geht mit Beginn des Transportes (ab Lager HELGA) jegliches Risiko auf das Paketzustellunternehmen über.

 

  1. ZAHLUNG

Die Bezahlung erfolgt mittels Vorkasse auf das Konto bei der BKS Bank IBAN: AT07 1700 0001 4004 6248 BIC: BFKKAT2K lautend auf evasis edibles GmbH.

 

  1. BESCHÄDIGUNGEN AN PAKETEN UND WAREN

Wir bitten Sie umgehend nach Erhalt der Lieferung den Inhalt des Paketes zu prüfen. Stellen Sie Beschädigungen an der Verpackung fest, so vermerken Sie dies auf den mitgeführten Lieferpapieren. Bei beschädigter, falscher bzw. etwaig abgelaufener Ware wenden Sie sich bitte innerhalb von 3 Tagen nach Lieferung an uns. Nach Ermessen von HELGA wird entschieden ob diese Mängel mittels einer Ersatzlieferung behoben werden oder ein Preisnachlass erfolgt.

 

  1. RÜCKTRITTSRECHT

Gemäß § 5e Abs. 1 u. 2. des Konsumentenschutzgesetzes können Besteller, welche Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes sind, binnen einer Frist von 7 Werktagen ab Erhalt der Lieferung der bestellten Ware vom Kauf derselbigen mittels gesonderter Rücktrittserklärung rücktreten, wobei die Kosten für Rücklieferungen vom Kunden zu tragen sind.
Im Falle einer etwaigen Annahmeverweigerung werden dem Kunden die Versandkosten für die Retournierung der Waren verrechnet bzw. erhält dieser nur den Warenwert rückerstattet.

 

  1. RECHTSSTAND

Gerichtsstand ist Wiener Neustadt, wobei für alle gegen einen Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes, welcher im Inland seinen Wohnsitz, gewöhnlichen Aufenthalt oder Ort der Beschäftigung hat, erhobenen Klagen jene Gerichte zuständig sind, in dessen Sprengeln der Kunde seinen Wohnsitz, gewöhnlichen Aufenthalt oder Ort der Beschäftigung hat. Für Kunden bzw. Verbraucher, die im Zeitpunkt der Bestellung keinen Wohnsitz in Österreich haben, gelten die gesetzlichen Gerichtsstände. Die Bestelldaten werden automationsunterstützt verarbeitet und gespeichert. Kundendaten und Adressen werden in einer eigenen Datei erfasst und nicht an Dritte weitergegeben.

 

  1. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Nebenabreden sowie abweichende Vereinbarungen bedürfen ausnahmslos der Schriftform. Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, werden die anderen Bestimmungen davon nicht berührt. Unwirksame Bestimmungen sind durch solche zu ersetze, die Ihrem wirtschaftlich eigentlichen Sinn möglichst nahe kommen.

AGB

Allgemeine AGBs

  1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) gelten grundsätzlich für sämtliche Rechtsgeschäfte der evasis edibles GmbH („HELGA“), sofern die Vertragspartner nicht ausdrücklich und schriftlich Abweichendes vereinbaren. Einkaufsbedingungen des Kunden werden für die gesamte Geschäftsbeziehung mit dem Kunden ausgeschlossen, es sei denn, sie wurden im einzelnen Geschäftsfall von HELGA schriftlich anerkannt. Fehlender Widerspruch bedeutet in keinem Fall Anerkennung.

Hat der Kunde mit HELGA darüber hinausgehende schriftliche Verträge abgeschlossen (z.B. Getränkebezugsverträge), so wird ausdrücklich vereinbart, dass diese AGB nur soweit gelten, als sie nicht mit dem Vertragsinhalt in Widerspruch stehen.

  1. Angebote, Zusagen, Bestellungen

Schriftliche Angebote von HELGA sind prinzipiell freibleibend, außer sie werden ausdrücklich als verbindliche Angebote bezeichnet.

Bestellungen des Kunden werden grundsätzlich durch tatsächliche Lieferung angenommen. Nachträgliche Änderungen oder Stornierungen des Kunden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Bestätigung durch HELGA.

Bestellungen werden telefonisch sowie in schriftlicher bzw. elektronischer Form entgegengenommen. Spätestens mit seiner Bestellung anerkennt der Kunde die Gültigkeit dieser AGB.

  1. Lieferungen

Lieferzeiten und Liefertermine sind unverbindlich, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

Auch verbindlich vereinbarte Liederzeiten und Liefertermine stehen unter Vorbehalt von  zeitweisen Lieferengpässen, auch wenn diese im Verantwortungsbereich von HELGA liegen.

Höhere Gewalt, Betriebsstörungen, Streiks, Nichteinhaltung der Termine von Vorlieferanten, Verkehrsstörungen und andere nicht von HELGA zu vertretende Hindernisse befreien für die Dauer des Hindernisses von der Verpflichtung zur Lieferung. Lieferzeiten und Liefertermine werden für die Dauer des Bestehens dieser Hindernisse gehemmt.

HELGA ist zu Teillieferungen berechtigt, die auch gesondert in Rechnung gestellt werden können.

  1. Eigentumsvorbehalt und Gefahrenübergang

Gelieferte bzw. übergebene Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von HELGA (Vorbehaltsware). Zugriffe Dritter auf die Ware, insbesondere Pfändungen sind HELGA unverzüglich zu melden und ihr sämtliche zur Durchsetzung des Eigentumsrechts erforderlichen Informationen zu erteilen.

Verkauft der Kunde die Waren nicht an Endverbraucher, tritt er schon jetzt seine Forderungen gegen Dritte aus der Weiterveräußerung von Waren, die im Eigentum von HELGA stehen, bis zur Erfüllung aller Ansprüche von HELGA gegen ihn zahlungshalber an HELGA ab, und verpflichtet sich, seinen Käufer spätestens bei Vertragsabschluss darüber zu informieren, und die Anmerkung der Abtretung in seinen Handelsbüchern zu veranlassen. Der Kunde verpflichtet sich darüber hinaus, den Drittschuldner unverzüglich bekannt zu geben. HELGA ist berechtigt, die Einziehung ihrer Forderungen beim Drittschuldner selbst vorzunehmen.

Die Gefahr geht auf den Kunden über, nachdem die Ware dem Transportunternehmer oder dem Kunden übergeben wurde.

  1. Preise und Rabatte

Sämtliche Preisangaben verstehen sich exklusive aller Steuern und allfälligem Gebindepfand. Rabattangaben in Prozent beziehen sich jeweils auf Listenpreise exklusive aller Steuern und Gebindepfand. Nachlässe bzw. Rabatte, welcher Art auch immer begründen keinen Anspruch des Kunden auf die Gewährung dieser Nachlässe/Rabatte in der Zukunft. Rabatte und Boni sind mit rechtzeitigem Eingang der vollständigen Zahlung bedingt.

  1. Lieferungen und Zahlungsbedingungen

Zahlungen haben, wenn nicht anderes ausdrücklich vereinbart wird, bei Übernahme der Ware ohne jeden Abzug zu erfolgen. HELGA behält sich bei vereinbartem Zahlungsziel jedoch das Recht vor, die Lieferung nur gegen Barzahlung vorzunehmen, wenn durch den Kunden Forderungen nicht pünktlich bezahlt werden, Bankeinzüge nicht eingelöst werden, oder sich die Bonität des Kunden verschlechtert.

Bei Lieferung gegen Barzahlung ist die Rechnung gleichzeitig der Lieferschein. HELGA ist berechtigt, die Lieferung bei Unterbleiben der Barzahlung zu verweigern. HELGA ist berechtigt, die Bezahlung ihrer Forderungen durch den Kunden mittels Scheck zu verweigern, wenn sie Bedenken hinsichtlich der Deckung des Schecks hat.

Der Kunde ist nicht berechtigt, Zahlungen wegen nicht vollständiger Lieferung oder Gewährleistungsansprüchen zurückzuhalten. Aufrechnung von Forderungen von HELGA mit behaupteten Gegenforderungen des Kunden ist nicht gestattet, es sei denn die Gegenforderung ist gerichtlich festgestellt oder von HELGA schriftlich anerkannt.

HELGA ist berechtigt, mit dem Kunden vereinbarte Rabatte einzubehalten und mit nicht bezahlten Forderungen gegen den Kunden aufzurechnen. HELGA ist weiters berechtigt, Zahlungen durch den Kunden bzw. einbehaltene Rabatte zuerst offenen Mahnspesen, dann offenen Zinsen und sodann den offenen Kapitalbeträgen, beginnend mit der jeweils ältesten Schuld, anzurechnen. HELGA wird vereinbarte Liefertermine soweit wie möglich einhalten. Aus einer Überschreitung angekündigter Liefertermine stehen dem Kunden weder Schadenersatz-, Gewährleistungs- noch sonstige Ansprüche zu, es sei denn, es wäre im Einzelfall ausnahmsweise ausdrücklich und in schriftlicher Form ein Fixgeschäft vereinbart worden.

  1. Zahlungsverzug, Verzugszinsen und Mahnspesen

Selbst bei unverschuldetem Zahlungsverzug ist HELGA berechtigt,  Verzugszinsen von 12% p.a. zu verrechnen. Die Verrechnung von geringeren Verzugszinsen – insbesondere als Entgegenkommen an den Kunden – begründet kein Abgehen von dem Anspruch auf die Verrechnung von 12% Verzugszinsen. Für Mahnungen werden von HELGA für jede Mahnung € 6,00 an Mahnspesen verrechnet.

  1. Teilzahlungen und Ratenzahlungen

Werden Teil- oder Ratenzahlungen mit dem Kunden vereinbart, tritt Terminverlust bei nicht termingerechter Bezahlung von auch nur einem Teil einer Rate ein, sodass sämtliche Forderungen einschließlich der vorgenannten Verzugszinsen zur sofortigen Bezahlung fällig werden. In diesem Fall ist HELGA berechtigt, Vorbehaltsware zurückzuverlangen.

Bei der Vereinbarung von Teil- oder Ratenzahlungen erklärt der Kunde, unwiderruflich auf den Einwand der Verjährung der Forderungen zu verzichten.

  1. Gewährleistung und Haftung

Sämtliche von HELGA vertriebene Produkte entsprechen in ihrer Beschaffenheit (z.B. Mindesthaltbarkeit) und Aufmachung (z.B. Kennzeichnung) den relevanten österreichischen Gesetzen. Im Fall einer Ausfuhr aus Österreich durch den Kunden trägt dieser die alleinige Verantwortung bezüglich der Einhaltung der einschlägigen Bestimmungen außerhalb Österreichs, insbesondere hinsichtlich Lebensmittel-, Kennzeichnungs-, Konsumentenschutz- und Wettbewerbsrecht und hat der Kunde HELGA diesbezüglich vollkommen schad- und klaglos zu halten.

Der Kunde erhält bei der Lieferung einen Lieferschein, auf dem er den mängelfreien Erhalt der Lieferung schriftlich bestätigt. Sichtbare Mängel und Fehlbestände sind durch den Kunden bei Lieferung auf dem Lieferschein zu vermerken. Verdeckte Mängel sind unverzüglich, spätestens aber innerhalb von 3 Tagen nach Entdeckung schriftlich zu rügen. Wird eine Mängelrüge nicht oder nicht rechtzeitig erhoben, so gilt die Ware als genehmigt. Die Geltendmachung von Gewährleistungs- oder Schadenersatzansprüchen, sowie das Recht auf Irrtumsanfechtung aufgrund von Mängeln, sind in diesen Fällen ausgeschlossen.

Die Gewährleistungsfrist beträgt 3 Monate. Der Kunde hat stets zu beweisen, dass der Mangel zum Zeitpunkt der Übernahme vorhanden war. HELGA behält sich das Recht vor, einen berechtigten Gewährleistungsanspruch nach ihrer Wahl durch Verbesserung, Austausch oder Preisminderung zu erfüllen.

Schadenersatzansprüche sind in Fällen leichter Fahrlässigkeit, außer für Personenschäden, ausgeschlossen. Das Vorliegen grober Fahrlässigkeit bzw. Vorsatz hat der Geschädigte zu beweisen.

  1. Gerichtsstand, Erfüllungsort, Rechtswahl

Erfüllungsort für Lieferungen, Zahlungen und andere Verpflichtungen des Kunden ist Berndorf.

Für alle aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag entstehende Streitigkeiten wird das jeweils zuständige Gericht in Wiener Neustadt vereinbart.

Diese Vereinbarung unterliegt dem österreichischen Recht ohne Bezugnahme auf die Bestimmungen des internationalen Privatrechts.

AGBs FÜR „INTERNETVERKAUF“ evasis edibles GMBH
Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen der evasis edibles GmbH („HELGA“) gelten für alle Leistungen, welche im Rahmen des Internetverkaufes („Online-Shop“) durch HELGA gegenüber dem Kunden erbracht werden. Durch die Akzeptanz der AGB erklärt der Kunde, das gesetzliche Mindestalter für Alkoholkonsum erreicht zu haben.

  1. PREISE

Für den Internetverkauf („Online-Shop“) gelten ausschließlich die auf der HELGA Homepage angeführten Preise (inkl. der gesetzlichen Umsatzsteuer).

  1. LIEFERUNG

Die Lieferung innerhalb Österreichs wird durch HELGA selbst oder ein Drittunternehmen durchgeführt und wird binnen 2-4 Werktagen ab Bestelldatum (bei Bestellung bis 12 Uhr) an die gewünschte Adresse zugestellt.
Die Einhaltung dieser Regellaufzeit kann durch HELGA weder garantiert noch zugesichert werden. Geringfügige Lieferfristüberschreitungen hat der Kunde zu akzeptieren, ohne dass ihm ein Schadenersatzanspruch oder ein Rücktrittsrecht zusteht. Muss eine Zustellung aufgrund einer falschen Adressangabe des Kunden nochmals versendet werden, erfolgt eine Weiterverrechnung der entstandenen Kosten an den Kunden.
Lieferungen werden ausschließlich ab Lager an die vom Besteller angegebene Lieferadresse durchgeführt. HELGA behält sich das Recht vor, Teillieferungen für die Erfüllung des Gesamtauftrages in Auftrag zu geben.
Vor Transportbeginn erfolgt die Übergabe der bestellten Ware an das Paketzustellunternehmen und geht mit Beginn des Transportes (ab Lager HELGA) jegliches Risiko auf das Paketzustellunternehmen über.

  1. ZAHLUNG

Die Bezahlung erfolgt mittels Vorkasse auf das Konto bei der BKS Bank IBAN: AT07 1700 0001 4004 6248 BIC: BFKKAT2K lautend auf evasis edibles GmbH.

  1. BESCHÄDIGUNGEN AN PAKETEN UND WAREN

Wir bitten Sie umgehend nach Erhalt der Lieferung den Inhalt des Paketes zu prüfen. Stellen Sie Beschädigungen an der Verpackung fest, so vermerken Sie dies auf den mitgeführten Lieferpapieren. Bei beschädigter, falscher bzw. etwaig abgelaufener Ware wenden Sie sich bitte innerhalb von 3 Tagen nach Lieferung an uns. Nach Ermessen von HELGA wird entschieden ob diese Mängel mittels einer Ersatzlieferung behoben werden oder ein Preisnachlass erfolgt.

  1. RÜCKTRITTSRECHT

Gemäß § 5e Abs. 1 u. 2. des Konsumentenschutzgesetzes können Besteller, welche Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes sind, binnen einer Frist von 7 Werktagen ab Erhalt der Lieferung der bestellten Ware vom Kauf derselbigen mittels gesonderter Rücktrittserklärung rücktreten, wobei die Kosten für Rücklieferungen vom Kunden zu tragen sind.
Im Falle einer etwaigen Annahmeverweigerung werden dem Kunden die Versandkosten für die Retournierung der Waren verrechnet bzw. erhält dieser nur den Warenwert rückerstattet.

 

  1. RECHTSSTAND

Gerichtsstand ist Wiener Neustadt, wobei für alle gegen einen Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes, welcher im Inland seinen Wohnsitz, gewöhnlichen Aufenthalt oder Ort der Beschäftigung hat, erhobenen Klagen jene Gerichte zuständig sind, in dessen Sprengeln der Kunde seinen Wohnsitz, gewöhnlichen Aufenthalt oder Ort der Beschäftigung hat. Für Kunden bzw. Verbraucher, die im Zeitpunkt der Bestellung keinen Wohnsitz in Österreich haben, gelten die gesetzlichen Gerichtsstände. Die Bestelldaten werden automationsunterstützt verarbeitet und gespeichert. Kundendaten und Adressen werden in einer eigenen Datei erfasst und nicht an Dritte weitergegeben.

 

  1. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Nebenabreden sowie abweichende Vereinbarungen bedürfen ausnahmslos der Schriftform. Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, werden die anderen Bestimmungen davon nicht berührt. Unwirksame Bestimmungen sind durch solche zu ersetze, die Ihrem wirtschaftlich eigentlichen Sinn möglichst nahe kommen.

Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden! Mehr Information

Die Cookie Einstellungen dieser Website lauten auf "Cookies erlauben" um Ihnen das bestmögliche Browser-Erlebnis zu ermöglichen. Sofern Sie diese Website weiterhin nutzern, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern oder Sie auf den "OK" Button klicken, erklären Sie damit Ihre Zustimmung.

Schließen